Link verschicken   Drucken
 

Leitbild

Unser christliches Menschenbild

In unserer Arbeit orientieren wir uns am Leben Jesu und seiner Botschaft der Nächstenliebe. So wie er möchten wir den Menschen  in unserer Einrichtung ehrlich, offen und  wertschätzend begegnen. Jeder Mensch ist als Ebenbild  Gottes  einmalig, unverwechselbar und von ihm geliebt. Diesem Anspruch wollen wir in der Begegnung mit anderen Menschen gerecht werden.

 

Das Selbstverständnis unseres Trägers

Der Träger (kath. Kirchengemeinde) sieht seine Kindertagesstätte als einen Lernort des Glaubens, in der die  Erzieherinnen die Kinder und  Eltern in ihrer Glaubensentwicklung begleiten und unterstützen. Indem der kath. Glaube durch die  qualifizierten Mitarbeiter erfahrbar wird, ist der Kindergarten "Unter dem Regenbogen " ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Pfarrgemeinde.  Der Träger wertschätzt die Arbeit seiner Mitarbeiter und unterstützt sie in allen Belangen.

 

Unsere Sichtweise vom Kind​ 

In unserem Kindergarten schaffen wir  verlässliche Strukturen, in denen sich die Kinder angenommen und geborgen fühlen können. Durch gezielte Beobachtung und Dokumentation nehmen wir die Kinder mit ihren Stärken und Schwächen wahr, und richten unsere Angebote an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder  aus. In der lebendigen Begegnung mit den Kindern erleben wir jeden Tag neu.

 

Elternarbeit:

Eltern sind Erziehungsberechtigte und  in erster Linie für die Kinder  verantwortlich. Wir verstehen uns als Erziehungspartner. Durch unsere familienunterstützende und familienergänzende Arbeit tragen wir  zum Wohle des Kindes bei. Unser Umgang mit den Eltern ist von Wertschätzung geprägt, indem wir  ihre Sorgen und Nöte ernst nehmen.


Wir wünschen uns konstruktive Kritik und berücksichtigen die Meinung der  Eltern bei
Grundsatzentscheidungen.


Eltern werden in unserer Einrichtung regelmäßig informiert.

 

Unser pastoraler Auftrag

Wir glauben, dass  Gott der Schöpfer  dieser Welt ist und allen Menschen Lebensorientierung durch sein Wort  bietet. Durch tägliche Gebete, Gespräche und Begegnung mit den Kindern stellen wir Gott in den Mittelpunkt unserer Arbeit. In Wortgottesdiensten, religiösen Feiern und im Kirchenjahreskreis schaffen wir Begegnung und Gemeinschaft für die Familien und die Pfarrgemeinde. In unserer religiösen Arbeit sind wir  verwurzelt  in unserem kath. Glauben und respektieren andere Konfessionen  und Kulturen.